Längst denken auch Männer darüber nach, wie sie mit dem richtigen Haarschnitt ihr Äußeres perfektionieren können, aus diesem Grund gibt es auch für 2016 unterschiedliche Trends bei den Männerfrisuren.

Männerfrisuren 2016 - die Pomadenfrisuren sind zurück

Fotocredit: © Fxquadro – Fotolia.com

Jede Saison prägt nicht nur neue Mode-Looks, sondern auch aktuelle Frisurentrends für den modisch interessierten Herren. Natürlich muss nicht jeder Trend mitgemacht werden, aber ein Blick lohnt sich schon, wenn „Mann“ auch haartechnisch en vogue sein möchte.

„Der größte Trend bei Männerfrisuren wird in diesem Jahr die Pomade-Haarfrisur sein, die es in den 30er und 50er Jahren schon einmal gab.“

Die meisten Pomaden sind heute wasserbasiert, geben dem Haar eine gute Festigung und lassen sich unkompliziert aus dem Haar waschen. Gel-Pomaden lassen einen ganz leicht zu stylenden coolen Look zu und können am Tag danach mit etwas Wasser und Kamm aufgefrischt werden. Traditionelle Pomaden bieten mehr Glanz, lassen sich allerdings nur mit einem Tiefenreinigungs-Shampoo aus dem Haar waschen. Besonders kultig für 2016 sind die Pomaden der Marke „REUZEL“, die speziell für den Rotterdamer Barbershop „Schorem“ in den USA hergestellt werden.

Männerfrisur 2016: „Razor Faded Executive Contour“ Haarschnitt

Wir tippen darauf, dass im Jahr 2016 eine Frisur für kurzes bis mittellanges Haar das Rennen als hipster Style machen wird: der „Executive Contour Haarschnitt“ mit Vollbart oder Moustache. Bei dieser Frisur wird das Haar an einer Seite gescheitelt und mit Pomade gestylt. Der Scheitel wird dabei leicht ausrasiert, um ihm noch mehr Kontur zu geben. Die Seitenpartien werden dann im oberen Bereich leicht ausgedünnt, die Seiten werden sehr kurz gehalten, und besonders kurz rasiert (razor faded). Das schafft einen perfekten Kontrast zu einem lässigen Vollbart, kurz gehaltenen aber auch gern etwas länger, wie er nebenbei bemerkt auch dieses Jahr in Mode ist.


Herrenfrisur 2016: Slick-Back

Slick-Back Pomadenfrisur 2016

Fotocredit: © Fxquadro – Fotolia.com

Slickback nennt sich der Trend, bei dem das Haar mittels Pomade streng nach hinten (Slick-Back) gekämmt wird, so entsteht ein sehr gepflegtes Haarstyling, das sehr gut zum attraktiven Business-Look passt. Für diesen Hairstyle eignen sich besonders feste Pomaden perfekt damit die Frisur den ganzen Tag in der gewünschten Form bleibt.

Pomadenfrisur: Pompadour á la Elvis Presley

Bei einem klassischen Pompadour wird das Deckhaar lang gelassen und die Seiten kurz gestuft geschnitten. Das längere Deckhaar wird dann nach hinten gekämmt und mit Pomade schön zu einer kleinen oder wen man mag auch größeren Tolle modelliert. Wer sich traut, kann auch hier die Seiten ganz kurz rasieren. Außerdem lässt sich diese Frisur auch mit Seitenscheitel tragen. Wenn man sie ein wenig abwandelt, entsteht der sogenannte Rockabilly Stil á la Elvis Presley oder Johnny Cash, die berühmte „Schmalzlocke“ der Rock’n‘Roll Ära.

Bartpflege – feinste natürliche Öle kommen zum Einsatz

Selbstverständlich passt nur ein wirklich gut gepflegter Bart, exakt getrimmt zu diesen aktuellen Männerfrisuren für 2016. Neben dem Vollbart passt auch ein Schnurr- oder Kotelettenbart sehr gut. Auch hier ist die richtige Bartpflege wichtig. Um dem Bart Fülle und Glanz zu verleihen, bieten sich heute qualitativ hochwertige Bartöle an. Die Bartpflege-Anbieter setzen hier vorwiegend auf feinste handgemachte Naturkosmetik, auch bei den Duftessenzen kommen vorwiegend ätherische Öle zum Einsatz, um dem gepflegten Bart einen angenehm natürlichen Duft zu verleihen. Besonders beliebt unter den Bartkennern sind die Marken: DR K Soap Company, The Beardy Beard Co und Damn Good Soap Company.